Jusos im Kreis Warendorf - Vorstand 2022
Bild: Simon Borgmann

Viel junges Engagement: Mitgliederversammlung der Jusos im Kreis

„So viele aktive Jusos auf Kreisebene gab es selten!“ bilanziert der Vorsitzende Marco Zaremba zu Beginn. In der vergangenen Woche haben die Jusos im Kreis Warendorf zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen. Auf der Tagesordnung standen unter anderem ein Rückblick auf das vergangene Vorstandsjahr sowie Neuwahlen.

Im Vergangenen Jahr sei viel erreicht worden: Zwei Wahlkämpfe bei denen die Jusos alles gegeben haben, politische Zusammenarbeit mit den Abgeordneten aus dem Kreis Warendorf und Kreisübergreifende Vernetzungen mit anderen Jusos sind nur einige der Aspekte, die der Wadersloher Marco Zaremba im Jahresbericht des Vorstands anspricht. Aber auch die thematischen Schwerpunktsetzungen wie zum Beispiel die erfolgreiche Diskussionsrunde mit dem Bundesdrogenbeauftragten Burkhard Blienert werden hier genannt: „Bei solchen Begegnungen geben wir jungen Menschen die Möglichkeit, Politik hautnah mitzuerleben und direkt mitzureden!“, so Zaremba.

Vor gut einem Jahr hatten sich die Jusos im Kreis erst neu formiert. Eine besondere Errungenschaft sei es nun, dass sich auch immer mehr junge weibliche Personen aktiv einbringen: „Das bildet sich schon jetzt positiv im neuen Vorstand ab – im letzten Jahr wurde in der Richtung viel gute Arbeit geleistet!“ berichtet die neue stellvertretende Vorsitzende Alicia Rüsel. „Wir wollen in der Beziehung aber noch mehr: Wir sind dabei, die vorwiegend männlich dominierten Parteistrukturen aufzubrechen. 50/50 bei den Mitgliedern und in den Vorständen ist das Ziel!“

Um diesem Ziel noch näher zu kommen, wird ab sofort auch eine gezielte „FINTA- Ansprechperson“ im Kreis Warendorf geschaffen: Sie soll ansprechbar für alle FINTA-Personen sein, also für alle Frauen, intergeschlechtliche, nichtbinäre, trans und agender Personen – soll aber auch gezielt diese nicht-männlichen Personen zur politischen Mitarbeit motivieren.

Dem neuen Juso-Vorstand gehören neben dem wiedergewählten Vorsitzenden Marco Zaremba (Wadersloh) auch die Stellvertretenden Alicia Rüsel aus Warendorf sowie Martin Niesmann aus Drensteinfurt an. Auch Jason Mondorf (Ahlen), Jana Sudermann (Beckum), Fabian Fuisting (Freckenhorst), Kathrin Kortenbreer (Warendorf), Fabian Rodenwald (Ahlen), Jessica Dreyszas (Beckum), Leander Schwarz (Drensteinfurt) und Steven Haase (Ahlen) sind Teil des Vorstands.

Der Vorsitzende freut sich über so viel Engagement: „Wir haben im vergangenen Jahr viel geleistet. Das spiegelt sich jetzt glücklicherweise auch in der Mitgliederentwicklung wider. Ich bin froh, dass sich so viele junge Menschen bei uns politisch engagieren wollen.“ Zaremba soll die Jusos aus dem Kreis Warendorf auch beim nächsten Juso-Bundeskongress in Berlin vertreten. Dafür hatte sich die Mitgliederversammlung ausgesprochen.