60 Jahre Antikriegstag – Daldrup kritisiert geplante Aufrüstung

Veröffentlicht am 31.08.2017 in Allgemein

 

m 1. September findet zum 60. Mal der Antikriegstag statt, der an den Beginn des Zweiten Weltkrieges erinnert. Bernhard Daldrup, SPD-MdB im Kreis Warendorf, diskutierte mit Bürgerinnen und Bürger im Wahlkampf darüber, Frieden in Europa nicht als  Selbstverständlichkeit zu verstehen. Mit Sorge betrachtet er insbesondere die aktuelle Debatte um die  Erhöhung der Rüstungsausgaben in Deutschland.

"Viele Menschen in Deutschland kennen Kriege nicht aus eigener Erfahrung. Wir haben dieses Privileg in hohem Maße der Europäischen Einigung zu verdanken. Es ist das Ergebnis einer aktiven Friedens- und Entspannungspolitik. Gerade in einer Zeit wachsender weltweiter Spannungen und einer auseinanderdriftenden Europäischen Union brauchen wir neue Impulse für diese Politik. In die entgegengesetzte Richtung läuft die Forderung der USA, die Rüstungsausgaben der Nato, auch Deutschlands, massiv zu erhöhen. Leider wird auch in Deutschland die Förderung nicht entschieden genug zurückgewiesen. Für die SPD bleibt Europa eine Friedensmacht, wir wollen diese Aufrüstung nicht. Schon gar nicht können wir uns mit Vorschlägen abfinden, die erhöhte Rüstungsausgaben durch Kürzungen von Sozialleistungen finanzieren wollen, wie dies aus Kreisen der CDU zu hören war.

Der Antikriegstag sollte uns eine Mahnung sein, uns für Friedenspolitik zu engagieren", so Daldrup.

In Zeiten, in denen die Außenpolitik von Scharfmachern wie Trump und Erdogan bestimmt wird und selbst der Konflikt in Korea wieder zu brodeln beginnt, darf es nicht die Aufgabe Deutschlands sein, Rufen nach Aufrüstung zu folgen.

Daldrup ruft viele Bürgerinnen und Bürger auf, den Aufruf des DGB zu unterstützen, der wie in jedem Jahr lautet: „Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg“. Am 1. September ruft der DGB Münsterland traditionell zur Kranzniederlegung und Gedenkveranstaltung um 17 Uhr am "Zwinger" an der Münsteraner Promenade auf.

 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

So erreichen Sie uns

SPD-Kreisverband Warendorf Willy-Brandt-Haus/ SPD-Kreisgeschäftsstelle Roonstr. 1 - 59229 Ahlen Telefon: 02382/9144-0 Telefax: 02382/9144-70 E-Mail Warendorf.NRW@SPD.de

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 10.00 bis 16.00 Uhr Freitag: 10.00 bis 15.00 Uhr

Die Kreis-SPD auf Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

27.09.2017, 19:00 Uhr
Sitzung Kreisvorstand
Ahlen, "Willy-Brandt-Haus"

06.10.2017, 14:30 Uhr
Sitzung Kreistagsfraktion
Sendenhorst, Gasthaus Waldmutter

10.10.2017, 10:00 Uhr
Sitzung 60plus im Kreis
Ahlen, "Willy-Brandt-Haus"

11.10.2017, 18:30 Uhr
Sitzung Kreisvorstand
Ahlen, "Willy-Brandt-Haus"

Hier gibt es alle Termine

Unsere Abgeordneten

Internetseite der Landtagsabgeordneten Annette Watermann-Krass - www.watermann-krass.de

Internetseite des Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup - www.bernhard-daldrup.de

Mitglied werden in der SPD

Admin-Bereich

Adminbereich