Das Wir entscheidet

18.07.2017 in Allgemein

Daldrup trifft Bürgermeister Grawunder

 

„Die SPD versteht sich immer auch als Anwältin der Kommunen. Diese Legislaturperiode hat gezeigt, wie ernst wir diese Aufgabe nehmen“, so Bernhard Daldrup, SPD-Bundestagsabgeordneter im Kreis Warendorf bei seinem turnusgemäßen Treffen mit Bürgermeister Carsten Grawunder. Mit dabei waren auch die stellvertretende Bürgermeisterin Christiane Havers, SPD-Ratsfrau Jutta Schweda sowie Ratsherr Chris Merten. Bei den Förderungen, die Kreis und Gemeinde Drensteinfurt in der letzten Legislaturperiode durch den Bund erhalten haben, ging es um Millionen.

Von den Förderungen im Kreis flossen alleine etwa 3,3 Millionen Euro in Projekte, die in Drensteinfurt angesiedelt sind. Hiervon entfallen etwa 3,1 Millionen Euro auf Entlastungen beispielsweise im Bereich von Sozialausgaben und etwa 250.000 Euro auf die Förderung von Einzelprojekten, beispielsweise in Sportinitiativen. "Die kommunalen Spitzenverbände bestätigen uns, dass die Große Koalition die Kommunen so stark unterstützt hat, wie kaum eine Regierung zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik.

 

18.07.2017 in Allgemein

Wadersloher Kita Pusteblume wird "Sprach-Kita"

 

Erfreuliche Nachrichten aus Berlin für die evangelische Kita Pusteblume in Wadersloh hat der heimische SPD-Abgeordnete Bernhard Daldrup zu vermelden. Die Einrichtung wird bis 2020 mit rund 83.000 Euro im Rahmen des Bundesprogramms "Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" gefördert.  Daldrup zeigte sich zufrieden: "Das sind hervorragende Nachrichten für Wadersloh und den Kreis Warendorf. Die Kita Pusteblume ist bereits die 25. Kindertagesstätte im Kreis, die vom Bundesfamilienministerium in das Programm "Sprach-Kita" aufgenommen wird. Insgesamt sind aus dem Ressort von Familienministerin Katarina Barley und ihrer Vorgängerin Manuela Schwesig (beide SPD) ca. 6,5 Millionen Euro in dieser Wahlperiode in den Kreis Warendorf geflossen. Das ist ein Betrag, der sich sehen lassen kann."  Das Programm "Sprach-Kita" richtet sich hauptsächlich an Kindertageseinrichtungen, die von einem überdurchschnittlich hohen Anteil von Kindern mit besonderem sprachlichem Förderbedarf besucht werden. Über das Programm wird in den Einrichtungen jeweils eine halbe Stelle für eine zusätzliche Fachkraft gefördert.

 

18.07.2017 in Allgemein

Auf gute Zusammenarbeit: Daldrup diskutiert mit Bürgermeister Dr. Strothmann

 

Zum Ende der Legislaturperiode hat Bernhard Daldrup, SPD-Bundestagsabgeordneter im Kreis Warendorf, den Bürgermeister der Stadt Beckum Dr. Karl-Uwe Strothmann, im Rahmen regelmäßig stattfindender Gespräche getroffen, um ein Fazit unter die gemeinsame Arbeit zu ziehen und über aktuelle Themen zu sprechen. Mit dabei war auch der Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion Carsten Koch. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass die Zusammenarbeit in den letzten Jahren höchst produktiv verlaufen war. „Alle Bürgermeister im Kreis wissen, dass sie sich zu hundert Prozent auf mich verlassen können. Die regelmäßigen Gespräche sind mir daher ein besonderes  Anliegen“, so Daldrup.

Im Mittelpunkt des Gespräches stand die Bilanz der Fördermittel, die den Gemeinden in der letzten Legislaturperiode zugeflossen waren, und die Daldrup dem Bürgermeister auch für die Stadt Beckum zusammengestellt hatte. Insgesamt hat Beckum in der laufenden Wahlperiode von Förderbescheiden in Höhe von 4 Millionen Euro für konkrete Projekte profitiert. Weitere Entlastungen schuf der Bund durch die Übernahme bestimmter Sozialleistungen im Bereich Geflüchteter und älterer Erwerbsunfähiger und durch das Gesetz zu kommunalen Investitionsförderung. Die kommunalen Spitzenverbände bezeichnen die Fördermaßnahmen der aktuellen Bundesregierung daher als historisch.

 

17.07.2017 in Allgemein

AG 60plus diskutiert über Neuanfang

 

Bernhard Daldrup, Bundestagsabgeordneter und SPD-Kreisvorsitzender, hat gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft 60plus der SPD im Kreis Warendorf bei ihrer turnusmäßigen Vorstandssitzung über die Konsequenzen aus der Landtagswahl gesprochen und einen Blick in Richtung Bundestagswahl geworfen. Einig war man sich darüber, dass ein Erfolg nur möglich ist, wenn alle Mitglieder an einem Strang ziehen und Solidarität miteinander üben. „Wir sind immer gut darin Selbstkritik zu üben und es ist wichtig eine schonungslose Analyse durchzuführen, aber wir dürfen unseren Gestaltungsanspruch  nicht verlieren“, so Daldrup und ist sich sicher, dass er bei der Arbeitsgemeinschaft auf Unterstützung zählen kann.

Die Vorstandssitzung fand in besonderer Atmosphäre statt: die Arbeitsgemeinschaft tagte in den Räumen der Zeche Westfalen in Ahlen. Im Anschluss an die Sitzung nahmen die Vorstandsmitglieder noch an einer Führung über das Zechengelände teil. Hierbei gab es die Gelegenheit das gesamte Gelände zu besichtigen. Teil hiervon war auch die korrekte Nachbildung des Übungsplatzes der Grubenwehr.

In ihrer nächsten Sitzung will die Arbeitsgemeinschaft über das SPD-Wahlprogramm zur Bundestagswahl sprechen und damit ihre Mitglieder Sattelfest für den kommenden Wahlkampf machen.

 

16.07.2017 in Allgemein

Notfallsanitäter brauchen Rechtssicherheit

 

Gaffer  werden bei Behinderung von Einsätzen schärfer verfolgt

Ahlen. Kreis Warendorf. Wie sieht die Situation von Rettungsfachkräften, insbesondere Notfallsanitätern, aus, wie ist ihre Ausbildung, wo gibt es verbesserungsbedarf? Diese Themen diskutierte SPD-MdB Bernhard Daldrup mit dem leitenden Arzt der Rettungsschule Warendorf, Dr. Jan Rotermund in seinem Wahlkreisbüro in Ahlen. "Wir haben rund 200 Rettungskräfte im Kreis Warendorf", so Dr. Rotermund, "die bei jedem Einsatz vor großen Herausforderungen stehen.“  Zukünftig sind ca. 70% dieser Helfer zum Notfallsanitäter weiter gebildet bzw. haben die Vollausbildung absolviert. Bernhard Daldrup pflichtet ihm bei: „Notfallsanitäter retten Leben, helfen Verletzten, sind häufig die ersten sachkundigen Helfer am Unfallort, wir können ihren Einsatz nicht hoch genug schätzen." Leider würden die Einsätze immer häufiger durch Schaulustige, Gaffer oder fehlende Rettungsgassen auf Autobahnen erschwert oder gar behindert. "Es ist gut, dass der Gesetzgeber hier zu schärferen Strafen gekommen ist", so der Abgeordnete. Der Bundestag hat im Mai einen neuen Straftatbestand beschlossen. Künftig reicht allein das Behindern von Rettungskräften aus, um sich strafbar zu machen. Um das behindernde Gaffen nachzuweisen, kann die Polizei die Handys der Gaffer beschlagnahmen und deren Fotos auswerten.

 

16.07.2017 in Allgemein

Notfallsanitäter brauchen Rechtssicherheit

 

Gaffer  werden bei Behinderung von Einsätzen schärfer verfolgt

Ahlen. Kreis Warendorf. Wie sieht die Situation von Rettungsfachkräften, insbesondere Notfallsanitätern, aus, wie ist ihre Ausbildung, wo gibt es verbesserungsbedarf? Diese Themen diskutierte SPD-MdB Bernhard Daldrup mit dem leitenden Arzt der Rettungsschule Warendorf, Dr. Jan Rotermund in seinem Wahlkreisbüro in Ahlen. "Wir haben rund 200 Rettungskräfte im Kreis Warendorf", so Dr. Rotermund, "die bei jedem Einsatz vor großen Herausforderungen stehen.“  Zukünftig sind ca. 70% dieser Helfer zum Notfallsanitäter weiter gebildet bzw. haben die Vollausbildung absolviert. Bernhard Daldrup pflichtet ihm bei: „Notfallsanitäter retten Leben, helfen Verletzten, sind häufig die ersten sachkundigen Helfer am Unfallort, wir können ihren Einsatz nicht hoch genug schätzen." Leider würden die Einsätze immer häufiger durch Schaulustige, Gaffer oder fehlende Rettungsgassen auf Autobahnen erschwert oder gar behindert. "Es ist gut, dass der Gesetzgeber hier zu schärferen Strafen gekommen ist", so der Abgeordnete. Der Bundestag hat im Mai einen neuen Straftatbestand beschlossen. Künftig reicht allein das Behindern von Rettungskräften aus, um sich strafbar zu machen. Um das behindernde Gaffen nachzuweisen, kann die Polizei die Handys der Gaffer beschlagnahmen und deren Fotos auswerten.

 

14.07.2017 in Landespolitik von Annette Watermann-Krass MdL

Versierte Umweltpolitikerin aus dem Kreis Warendorf wieder stellvertretende umweltpolitische Sprecherin

 

Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass hat sich bereits in den zurückliegenden zehn Jahren einen guten Namen als versierte Umweltpolitikerin im Landtag erarbeitet. Jetzt ist die Abgeordnete erneut Mitglied des Ausschusses für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz geworden.  Dabei ist sie als stellvertretende Sprecherin ihrer Fraktion insbesondere wegen ihrer Expertise im forst- und agrarpolitischen Bereich gefragt. „Als echte Münsterländerin und als Landwirtstochter ist für mich die Arbeit im entsprechenden Ausschuss Herzenssache. Ich werde mich in der neuen Legislaturperiode wieder mit vollem Einsatz in den Bereich einbringen“, so Annette Watermann-Krass.

Auch mit ihrem zweiten Wunschausschuss hat es bei der SPD-Politikerin geklappt. Sie ist wieder Mitglied im Petitionsausschuss, eine Aufgabe, die sie ebenfalls mit großer Leidenschaft angeht: „Die persönlichen Sorgen meiner Mitmenschen treiben mich um. Es kommt häufiger vor als man denkt, dass eine Behörde sich irrt oder ungerechtfertigt handelt. Dann ist eine Petition oft der letzte Hoffnungsfunke für die Leute. Dabei kann es um eine drohende Abschiebung gehen oder um die Existenzsorgen bei Unstimmigkeiten mit dem Jobcenter. Alle Bürgerinnen und Bürger sollten wissen, dass sie bei Ärger mit staatlichen Stellen eine Petition an den Landtag stellen können.“

Darüber hinaus übernimmt Annette Watermann-Krass weitere Aufgaben als  Stellvertreterin im Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend sowie im Ausschuss für Kultur und Medien. 

 

Admin-Bereich

Adminbereich

 

So erreichen Sie uns

SPD-Kreisverband Warendorf Willy-Brandt-Haus/ SPD-Kreisgeschäftsstelle Roonstr. 1 - 59229 Ahlen Telefon: 02382/9144-0 Telefax: 02382/9144-70 E-Mail Warendorf.NRW@SPD.de

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 10.00 bis 16.00 Uhr Freitag: 10.00 bis 15.00 Uhr

 

Die Kreis-SPD auf Facebook

 

Termine

Alle Termine öffnen.

08.08.2017, 10:00 Uhr
Sitzung 60plus im Kreis
Ahlen, "Willy-Brandt-Haus"

06.09.2017, 18:30 Uhr
Sitzung Kreisvorstand
Ahlen, "Willy-Brandt-Haus"

08.09.2017, 00:00 Uhr
Konferenz 60plus im Kreis Warendorf
Ahlen, Hof "Münsterland" Kruppstr. 11

12.09.2017, 10:00 Uhr
Sitzung 60plus im Kreis
Ahlen, "Willy-Brandt-Haus"

Hier gibt es alle Termine

 

Unsere Abgeordneten

Internetseite der Landtagsabgeordneten Annette Watermann-Krass - www.watermann-krass.de

Internetseite des Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup - www.bernhard-daldrup.de

 

Mitglied werden in der SPD